Caspar Gleitlagerkatalog - page 5

5
Firmengeschichte
1937
Modellbaumeister Kurt Caspar gründet in Leipzig "Kurt
Caspar Modellbau". Holzmodelle werden für die
Anfertigung von Gießformen hergestellt.
1957
Der Betrieb mit inzwischen 24 Mitarbeitern soll in einen
Volkseigenen Betrieb umgewandelt werden. Die
Familie Caspar verlässt Ostdeutschland.
1958
Wiederaufnahme der Produktion in Westdeutschland.
Kurt Caspar und Sohn Werkzeugmachermeister
Edgar Caspar gründen in Flein bei Heilbronn die Firma
"Kurt Caspar Modellbau".
1962
Kurt Caspar Modellbau feiert sein 25-jähriges
Firmenjubiläum.
1967
Das Firmengebäude hat seine Kapazitätsgrenzen
erreicht. Die Firma bezieht ein neues Produktions-
gebäude in Flein. Kurt Caspar Modellbau wird umbe-
nannt in Kurt Caspar Modell- undWerkzeugbau.
1969
Als neues Standbein wird die Dreherei aufgebaut.
Einführung der gedrehten Gleitlager nach DIN 1850.
1975
Die Firma investiert kräftig in den Ausbau der neuesten
CNC-Drehmaschinen.
1984
Die Produktion von Gleitlagern wird ein immer wichtige-
res Standbein. Erweiterung der Produktion mit den
®
Verbundgleitlagern aus Permaglide .
1987
Am 20. April feiert Caspar Modell- und Werkzeugbau
ihr 50-jähriges Firmenjubiläum. Umzug in den Neubau
im gerade neu erschlossenen Gewerbegebiet
Fischeräcker in Flein. Kurt Caspar scheidet aus
Altersgründen aus der Geschäftsleitung. Die Firma wird
in eine GmbH umgewandelt und heißt jetzt "Caspar
Werkzeugbau GmbH". Edgar Caspar übernimmt die
Geschäftsführung.
1995
Eintritt der 3. Generation ins Unternehmen. Produk-
tionstechnik Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Caspar tritt in die
Geschäftsleitung ein.
1998
geht zumerstenMal online.
1999
Der Werkzeugbau hat die letzten Jahre an Bedeutung
verloren und wird nun vollständig aufgegeben.
"Caspar Werkzeugbau GmbH" wird umbenannt in
"Caspar Gleitlager GmbH".
Neben der Gleitlagerfertigung wird die Blechbear-
beitung weiter ausgebaut. Neue Investitionen in
Blechbearbeitungsmaschinen.
2000
Das Lieferprogramm wird mit Festschmierstoff- und
Sintergleitlagern erweitert.
2001
Installation einer modernen CNC-Stanz-Nibbelma-
schine für Bleche imMittelformat.
2004
Installation der ersten 5-Achsen-CNC-Fräsmaschine.
Zum 31.12.2004 scheidet Edgar Caspar aus der
Geschäftsleitung aus.
2006
Die Drehteilfertigung wird ausschließlich auf Gleitlager
konzentriert, während gleichzeitig ein zweites
5-Achsen-CNC-Bearbeitungszentrum und das 3D-
CAD-SystemSolidWorks installiert werden.
Relaunch der Website.
2007
Installation einer weiteren 5-Achsen-Fräsmaschine.
2008
Einführung des Programmiersystems SolidCAM.
2009
Beginn der Partnerschaft mit dem Antriebstechnik-
®
hersteller POGGI .
Schwerpunkt ist die Fertigung von Sonderkeil-
riemenscheiben und Sonderzahnriemenscheiben.
Aber auch der Handel mit den Standardprodukten an
Zahnriemen, Keilriemen, Winkelgetrieben und Kupp-
lungen ist vorgesehen.
2010
Erweiterung des Maschinenparks um 5 Achs-Dreh-
Zentrummit angetriebenenWerkzeugen.
2011
Bau eines neuen Bürogebäudes.
2013
Zertifizierung unseres Betriebs nach DIN ISO9001.
Gleitlagertechnik
1,2,3,4 6,7,8,9,10,11,12,13,14,15,...76
Powered by FlippingBook